Impressum
Datenschutz
Termine Orchester Dorfmusikanten Theatergruppe Ausbildung Berichte Veranstaltungen Bilder Geschichte Kontakt
Die nächsten 3 Termine:


Aktuelles:
Aktuelles


Wir auf Facebook

Hauptversammlung 2020





Hauptversammlung 2020 ? Eine Hauptversammlung unter ungewöhnlichen Umständen

Eine Hauptversammlung der etwas anderen Art fand am Samstag den 25. Juli 2020 in der Gemeindehalle in Unterweissach statt. Wurde diese für gewöhnlich im März in geselligem Umfeld im Bürgerhaus abgehalten, lud an diesem Samstag der Musikverein unter Beachtung aller Corona-Auflagen in die großzügig bestuhlte Gemeindehalle ein.

Nach der Begrüßung durch Vorstandssprecher Oliver Fiechtner wurde zunächst der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht, bevor die jeweiligen Vorstände aus ihrem Ressort berichteten, um noch einmal auf das Jahr 2019 zurückzublicken.

Dies gelang vor allem durch Daniel Leibold, der wieder einmal viel Zeit investiert hatte, das Bildarchiv des letzten Jahres zu durchstöbern. In einer unterhaltsamen Bilderpräsentation wurde einmal mehr deutlich, wie viele Veranstaltungen im vergangenen Jahr wieder stattgefunden haben: Die traditionellen Veranstaltungen wie Theaterwochenende, Himmelfahrtsfest und Weindorf, die musikalischen Höhepunkte wie das Saisoneröffnungskonzert und das Jahreskonzert, den Auftritt in Plüderhausen beim Blasmusikfestival sowie zahlreiche weitere Auftritte des Aktiven Orchesters und der
Weissacher Dorfmusikanten, der alle zwei Jahre stattfindende Tälestreff, aber auch die gemeinsame Skiausfahrt und das Helferfest mit gemeinsamer Wanderung durch das Weissacher Tal.

Wie sich all diese Aktivitäten und Veranstaltungen auch in Zahlen abbilden lassen, führte anschließend Vorstandssprecher, Kassier und Jugendleiter Oliver Fiechtner in seinem Kassenbericht aus. Auch im vergangenen Jahr wurde wieder gut gewirtschaftet, so dass der Verein auch weiterhin finanziell auf soliden Beinen steht, was auch im Hinblick auf die aktuelle Situation, durch die in diesem Jahre keine Einnahmen durch Veranstaltungen erwartet werden, wichtiger ist denn je. Ebenfalls floss wieder ein sehr großer Teil der Ausgaben in die Förderung der Jugendausbildung.

Kassenprüfer Jörg Schaal berichtete von der vorgenommenen, sehr genauen Prüfung und schlug ?ganz beruhigt? die Entlastung der Kassiere vor.

Bevor diese jedoch vorgenommen werden konnte, folgte noch der Bericht aus dem Bereich Jugendarbeit. Da im letzten Jahr im Ressort Jugend ein größerer Umbruch stattfand gab in diesem Jahr erstmals Matthias Schif einen Einblick in die Jugendarbeit des vergangenen Jahres. Die Gesamtzahl der Kinder und Jugendlichen, die sich im Verein in Ausbildung befinden, beläuft sich auf 36, welche sich zusammensetzen aus Bläserklasse, Minis und Jugendorchester.

Auch im Jahre 2019 fand wieder ein Probenwochenende statt, bei dem neben intensiver Probenarbeit kamen auch Spaß und Gemeinschaft nicht zu kurz, genauso wie bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier, die gleichzeitig den Abschluss des Jahres 2019 bildete. Die Förderung der Jugendlichen im Rahmen der D-Lehrgänge des Blasmusikverbandes wurde ebenso weiterverfolgt und so konnten im Jahr 2019 insgesamt 14 Kinder und Jugendliche für die erfolgreiche Teilnahme an den verschiedenen D-Lehrgängen geehrt werden.

Matthias Schif bot auch einen ? vorsichtigen ? Ausblick auf das kommende Jahr. Das gemeinsame Musizieren als zentrales Element der Vereinsarbeit soll unter Beachtung der gegebenen Umstände so schnell wie möglich wieder ermöglicht werden. Einzelunterricht findet bereits wieder in großen Teilen statt ? ob vor Ort, im heimischen Garten der Lehrer oder über Videokonferenz.

Da Dirigent Michael Jatzlau in diesem Jahr nicht anwesend sein konnte, dankte Oliver Fiechtner diesem auch in Abwesenheit für das Engagement des Dirigenten im vergangenen Jahr. Ebenso herzlichen Dank richtete er an Siegmar Dierolf, der als Vize-Dirigent immer zu Stelle ist, wenn man ihn benötigt.

Im Anschluss an die Berichte schlug Hans Bohn die Entlastung der Vorstandschaft vor, welche von der Versammlung einstimmig beschlossen wurde.

Wie in jedem Jahr konnten auch wieder zahlreiche Ehrungen für langjährige
Mitgliedschaften vorgenommen werden. Auf langjährige Fördernde Mitgliedschaft zurückblicken können: Sebastian Anger (20), Gerlinde Rötter (20) und Herbert Ziegler (20); Für langjährige Aktive Mitgliedschaft: Susanne Kohm (10), Isabell Schützle (10), Dominik Frank (20), Rolf Heller (20) und Tanja Schif (20). Die Zahlen in Klammern stehen für die Zahl der Jahre der Mitgliedschaft.

Normalerweise käme an dieser Stelle ein Ausblick auf die Aktivitäten des Jahres 2020. Aufgrund der Umstände ist hierzu aktuell jedoch keine verlässliche Aussage möglich. Stattdessen folgt ein kurzer Einblick, was sich in dieser außergewöhnlichen Lage seit März 2020 getan hat:

Nachdem das Proben ? zuerst nur in Kleingruppen ? wieder erlaubt war, wurde dies auch wieder genutzt und seit ein paar Wochen kann nun auch wieder ?vollzählig? im freien geprobt werden. Da aktuell das Wetter gut mitspielt finden wieder wöchentliche Proben auf dem Schulhof in Unterweissach oder vor dem Eingangsbereich des Bildungszentrums statt. Für den kommenden Herbst/Winter wird derzeit noch nach einer Lösung gesucht, da der normale Probenraum zu klein wäre, um unter Wahrung der Abstandsregelungen zu proben.

Neben diesen Corona-Bedingten Änderungen im Probenbetrieb steht mit dem Jahreswechsel noch eine Veränderung an. Dirigent Michael Jatzlau wird zum Jahresende 2020 nach 17 Jahren sein Dirigat beim Aktiven Orchester niederlegen. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.

Abschließend wurden wie immer die ?Top 5? des Anwesenheitsstatistik geehrt. Die fünf fleißigsten Probenbesucher waren in diesem Jahr Andreas Erb, Oliver Fiechtner, Karin Häußer, Michael Kleeh und Reinhard Pfauser.

Mit einem Dank an alle Mitglieder und Freunde des Musikvereins schloss Oliver Fiechtner die diesjährige Hauptversammlung.